Informationen zum Projekt

Neu­bau Hal­len­bad Bad Neuenahr-Ahrweiler

Stand­ort
Am Gar­ten­schwimm­bad 21, Bad Neuenahr-Ahrweiler

Bau­herr
Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler

Objekt­pla­ner
Krie­ger Archi­tek­ten Inge­nieu­re GmbH, Velbert

Pla­nungs­be­ginn
2016

Unse­re Leistung
Tragwerksplanung
LP 3 – 6 gem. HOAI

Pro­jekt­be­schrei­bung

Der Bau­herr plant den Neu­bau eines Hal­len­ba­des als Ersatz­bau für das bereits vor­han­de­ne Bad. Dabei wird der Neu­bau auf dem glei­chen Grund­stück errichtet.

Das zu errich­ten­de Gebäu­de wird teil­un­ter­kel­lert und weist Gesamt­ab­mes­sun­gen von ca. 75x30m auf. Das Gebäu­de wird dabei in die Berei­che der Bade­hal­le, der Lüf­tungs­zen­tra­le, Foy­er- und Umklei­den unter­teilt. In den Außen­an­la­gen befin­det sich ein (bestehen­des) Freibad.

Die Bade­hal­le beher­bergt ein Sport­be­cken, ein Kin­der­plansch­be­cken sowie ein Kurs­be­cken mit Hub­bo­den und erhält eine Dach­kon­struk­ti­on aus weit­ge­spann­ten Brett­schicht­holz­bin­dern, wel­che auf Beton-Fas­sa­den­stüt­zen auf­la­gern. Die­ser Bereich ist voll unter­kel­lert und umfasst die Bade­was­ser­tech­nik. Die Lüf­tungs­zen­tra­le im Ober­ge­schoss wird als leich­te Stahl­kon­struk­ti­on errich­tet. Sie steht auf der mas­si­ven Beton­kon­struk­ti­on des Umklei­den­trak­tes, wel­cher nicht unter­kel­lert ist. Auf Grund der Grund­was­ser­ver­hält­nis­se wird der gesam­te Kel­ler in Ver­bin­dung mit der elas­tisch gebet­te­ten Boden­plat­te als Wei­ße Wan­ne ausgebildet.

Das Bau­grund­stück befin­det sich in Erd­be­ben­zo­ne 1.

Bild­ma­te­ri­al: Krie­ger Architekten

Kategorie
Neubau
Tags
archtecture, ingenieure, Neubau